Tretbootrennen am 27.08.2023

Am 27.08.2023 um 11 Uhr startet das 11. karitative Tretbootrennen am Aasee.

Organspendertattoo meets Kinderkrebshilfe

Heute gibt es eine doppelt gute News. Im Tattoo Bunker Greven kann man sich kostenlos das Organspendertattoo stechen lassen. Der Clou dabei: Jeder kann entscheiden, was er für das Tattoo zahlen würde und dieser Betrag wird dann der Kinderkrebshilfe Münster e.V. gespendet.

Wassersportfahrt zum Veluwemeer (NL)

Sieben Familien und einige junge Erwachsene der Kinderonkologie der UKM waren der Einladung der Kinderkrebshilfe Münster gefolgt…

DRUMSTRONG am 20. Mai 2023

In Ahaus findet am 20. Mai wieder das DRUMSTRONG Event statt. Jede:r ist willkommen, mitzumachen.

Kunstaktion Syltklinik im Hotel  A-Rosa auf List

Über die Ostertage fand im  A-Rosa Hotel auf Sylt die Vernissage der Kunstwerke aus dem Projekt „Zauberlandstrand“ des Künstlers Stefan Schulte ter Hardt statt.

Mit seiner Freiluftausstellung „Kunstspaziergang am Meer“ präsentierte Stefan Schulte ter Hardt im September 2022 rund um den Lister Ellenbogen 15 Pop-Art-Poesie- und Objektkunstwerke seiner Serie „Wenn Du ganz in Deiner Mitte bist“. Die Erlöse und Spenden aus dieser Aktion widmete der Künstler dem auf seiner Initiative beruhendem, einjährigen Kinder- und Familienkunstprojekt „Zauberlandstrand“. Dieses führt er selbst seit Oktober 2022 monatlich in direkter Zusammenarbeit mit der SyltKlinik im Rahmen der dortigen Kinderkrebsrehabilitation durch.

Neben einigen örtlichen Unterstützern auf der Insel Sylt wie die FRS Syltfähre wurde das Kunstprojekt mit 30.000 Euro von der Kinderkrebshilfe Münster e. V. finanziert.

Während ihrer Rehazeit in der SyltKlinik können Kinder und Jugendliche im Alter von 2- bis 16-Jahren mit ihren Eltern, unterstützt durch die Kunsttherapeutin der Klinik, Frau Silvia Martos und den Künstler Stefan Schulte ter Hardt eigene Bilder auf Hartfaserplatten erstellen. Zum Abschluss der jeweiligen Kunstmaßnahme wird als Gemeinschaftsarbeit mit allen zusammen jeweils ein neues großformatiges Bild erstellt, welches der Künstler in seinem Atelier entsprechend der entstandenen Ideen beendet.

Aus diesen, später insgesamt 10 Bildern, setzt sich dann zum Abschluss dieser Reihe das insgesamt etwa 3x11m große Gesamtpanorama „Zauberlandstrand“ zusammen, das auf dem Außengelände der Klinik in Wenningstedt seinen festen Platz finden wird. An dem Projekt konnten bis heute schon weit mehr als 120 Familien teilnehmen.

Am 22.04.2023 wird im Tagungsbereich des Hotels die Finissage mit der aktuellen Kinderkrebsrehagruppe und offiziellen Vertretern der Insel Sylt gefeiert sowie der Leitung der SyltKlinik Herrn Ingo Mansen. Bilderverkäufe an diesem Tag und auch aus den Wochen davor kommen dem Projekt zugute.

Text: Stefan Schulte ter Hardt und Monika Schnellenbach

Skifreizeiten ins Kleinwalsertal im März 2023

Erholung und Sport für Familien.

„Wir helfen leben!“ – Weihnachts-Spendenaktion am Adolph-Kolping-Berufskolleg

„Nach Lieben ist Helfen das schönste Zeitwort.“ (Bertha von Suttner)

In diesem Sinne hat die Schülervertretung (SV) des Adolph-Kolping-Berufskollegs unter dem Motto „Wir helfen leben!“ zum zweiten Mal ihre Weihnachts-Spendenaktion durchgeführt. Vom 1. bis zum 16. Dezember 2022 sammelten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher aller Klassen Spenden ein.

Der Erlös dieser Spendenaktion kommt auch in diesem Jahr der Kinderkrebshilfe Münster e.V. am Universitätsklinikums Münster (UKM) zugute. In der kinderonkologischen Station des UKM werden krebskranke PatientInnen von 0 bis 18 Jahren gemäß den Empfehlungen der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) und nationalen Leitlinien behandelt.

„Wir hoffen, dass die Geldspende von mindestens 1 EURO pro Person einige Wünsche der jungen Patienten und Patientinnen erfüllen kann“, hieß es in dem Begleitschreiben der Aktion. Dieser Hinweis stieß bei den Schülerinnen und Schülern, wie auch den Lehrenden des Adolph-Kolping-Berufskollegs auf große Resonanz, so dass Eberhard Pinz als Vertreter des Vorstandes der Kinderkrebshilfe Münster e.V. am Dienstag, 20.12.2022 persönlich in der Schule erschien. Hier wurde er herzlich von der SV-Verbindungslehrerin Frau Demir begrüßt, die auch gleichzeitig die Initiatorin der Spendenaktion ist.

In einer Feierstunde überreichten die Schülerratsmitglieder Rania Ed Dariy El Farri, Lavinia Sen und Chris Burghardt unter den stolzen Augen ihrer kommissarischen Schulleiter Herrn Mersmann und Herrn Gericke den Spendenscheck, der einen Betrag von sage und schreibe 1.600 EURO auswies. Herr Pinz bedankte sich von ganzem Herzen bei allen Beteiligten und nutzte die Gelegenheit, um den Anwesenden einen Einblick in die Arbeit auf der Kinderkrebsstation des UKM und die Aktivitäten der Kinderkrebshilfe zu vermitteln.

Als Vater eines erkrankten Kindes konnte er eindrucksvolle Erfahrungen schildern, die die Schülerinnen und Schüler gebannt zur Kenntnis nahmen. Er unterstrich besonders die Notwendigkeit der Arbeit der Kinderkrebshilfe e.V. für die personelle Ausstattung der Kinderkrebsstation, die ansonsten kaum ein Drittel so groß wäre.

Betreut wurde die Spendenaktion des Adolph-Kolping-Berufskollegs von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern, den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie den SV-Verbindungslehrerinnen und -lehrern Frau Demir, Herrn Knuth und Herrn Beckmann.

Text und Fotos: Werner Grundhoff

 

Thekenclub „Harte Leber“ übergibt Spende von 1.300 Euro

Bereits seit dem Jahr 1988 setzen sich die Mitglieder des Clubs aus Wettringen nachhaltig für die Kinderkrebshilfe Münster e. V. ein. Bei unzähligen Veranstaltungen, wie z.B. Fußballturnieren, Feten und Konzerten, erwirtschaftete der Club bislang 300.000 Euro und stellte diesen Betrag der Kinderkrebshilfe Münster vollumfänglich zur Verfügung.

Als im vergangenen Monat das 40jährige Vereinsjubiläum der Kinderkrebshilfe begangen wurde und die Band ´All Of Us`, diese auch bestehend aus Kindern und Jugendlichen, die ehemals erkrankt waren oder auch aktuell erkrankt sind, im Factory-Hotel auftraten, besuchten Klaus Diesen und Stefan Rauße die Veranstaltung und verließen diese stark berührt.

Während der Jubiläumsfeier konnte eine weitere Spende von insgesamt 1.300 EUR übergeben werden. Nicole Wiggermann vom Vorstand der Kinderkrebshilfe Münster freut sich zusammen mit Klaus Diesen (li.) und Stefan Rauße vom Club „Harte Leber“, über die weitere Hilfe.

Geschafft! Nach 500 Kilometern in Laufschuhen auf der „Flamingo-Route“ erreichten die Vredener Sternläufer ihr Ziel

Elf Etappen galt es auf der „Flamingo-Route“ für die Sternläufer Simon Lechtenberg, Raphael Kampshoff, Stefan Nagenborg und Jens Laurich zu bewältigen, jede einzelne mit einer Strecke von über 42,2 Kilometern, der offiziellen Marathondistanz. Kälte, Hitze, Regen, Schnee, Gewitter, Eis und strahlender Sonnenschein begleitete die vier Läufer auf dem Weg mit Höhen und Tiefen. Mancher Lauf fiel leichter, andere kosteten jede Menge Kraft und benötigten auch mal mentale Aufmunterung. Aus einer Idee beim Laufen wurde am Ende ein großes Projekt, das nur durch die Unterstützung der Familien gestemmt werden konnte. Mit der Spendensumme von 25.000 Euro, die an die Kinderkrebshilfe Münster e.V. übergeben werden konnten, war es ein sehr erfolgreiches Projekt. In Erinnerung bleiben den Aktiven die vielen netten Begleiter:innen auf allen Strecken, so auch auf der Abschlussetappe von Südlohn nach Vreden, wo es durch die Mitläufer:innen vom Südlohner Lauftreff richtig voll wurde. Auch am Weg standen immer wieder Gruppen, die sich dem Lauf anschlossen. Auf den letzten zehn Kilometern wuchs die Gruppe auf immer mehr Teilnehmer:innen an, so dass das Publikum auf dem Vredener Marktplatz beim Zieleinlauf mehr als 75 Läufer:innen empfangen und bejubeln konnte.

Nach der Spendenübergabe an Monika Schnellenbach und Rainer Schwital von der Kinderkrebshilfe Münster e. V. wurde der Abschluss dann gebührend bei Waffeln und Glühwein gefeiert. Auch hier kamen nochmal 2.000 Euro an Spenden hinzu. Bei der Feier zum 40. Geburtstag der Kinderkrebshilfe Münster konnte sich das Laufteam persönlich davon überzeugen, dass die Spenden am richtigen Ort ankommen.

 

Auch die WDR-Lokalzeit aus dem Münsterland hat über diese Aktion berichtet. Hier der Link zum Bericht: https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/muensterland/videos/video-sternlaeufer-vreden-erlaufen–euro-fuer-die-kinderkrebshilfe-muenster-100.html

 

 

Kleiderstube Stadtlohn e.V. spendet 1.000 Euro für die Kinderkrebshilfe Münster

„Was uns für ein Dankeschön gebracht, damit wird Umsatz gemacht“

Umsatz für einen guten Zweck. 27 Frauen aus Stadtlohn arbeiten ehrenamtlich in der Kleiderstube, und das vollkommen in Eigenregie. Sie bestimmen gemeinsam, wofür die erwirtschafteten Einnahmen verwendet werden. Einige Male wurde die Kinderkrebshilfe Münster schon unterstützt. Auch in diesem Jahr freuen sich die Frauen, nach der Coronakrise wieder für die Kinder, die ihnen sehr am Herzen liegen, spenden zu können.

Die Einrichtung der Kleiderstube ist für jeden offen, egal ob nachhaltige oder finanzielle Gründe ausschlaggebend sind. Die von der Bevölkerung gespendeten Waren werden sortiert und ansprechend in den geschmackvoll eingerichteten Räumen an der Töpferstraße 9 – 11 präsentiert. Jeder ist eingeladen, sich umzusehen. Es gibt gebrauchte Kleidung für Erwachsene und Kinder, Hausrat wie Porzellan, Besteck und vieles mehr. Auch Kinderbücher sind in reicher Auswahl vorhanden.

Die Öffnungszeiten sind: dienstags von 9.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr, mittwochs von 15.00 – 18.00 Uhr und freitags von 16.00 – 18.30 Uhr.

Die Kinderkrebshilfe Münster bedankt sich herzlichst bei den fleißigen Damen.