Red Knights MC Gemany VI Dinslaken überreicht Spendenscheck an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Red Knights… WER?!

Am 19. Oktober 1982 haben sich eine Hand voll Feuerwehrleute in Boylston – Massachusetts (USA) zusammengetan und den Red Knights MC gegründet. Grundsätzlich ging es darum, den Beruf (Feuerwehr) und das Hobby (Motorrad fahren) zu verbinden.

Diese Idee sprach sich schnell rum und es fanden sich immer mehr, die sich dem MC anschlossen. Seit 1983 haben sich mehr als 355 Chapter mit weit über 10.000 Mitgliedern auf der Welt gegründet. Damit gehört der RED KNIGHTS MC® zu den Größten seiner Szene. Am 8.12.2010 fanden sich dann auch in Dinslaken Feuerwehrleute zusammen, die sich dazu entschlossen, sich dem RKMC® anzuschließen. So entstand das sechste Chapter des RED KNIGHTS MC® in Deutschland.

Und was macht der Red Knights MC VI Dinslaken in Schermbeck?

Was viele sicher nicht wissen ist, dass unser Leiter der Feuerwehr, Christoph Loick, nicht nur freiwillig in der Feuerwehr aktiv ist, sondern auch leidenschaftlich gerne Motorrad fährt. Da liegt es nah, dass natürlich auch er, sowie seine Frau Stephie, Mitglied des Red Knights MC VI Dinslaken sind.

Der RKMC verfolgt als Ziel nicht nur die Förderung des Motorradsports unter Feuerwehrleuten und deren Angehörigen und die damit verbundene Pflege der Kameradschaft unter motorradfahrenden Feuerwehrleuten, sondern unterstützt auch regelmäßig gemeinnützige, wohltätige und soziale Organisationen und Stiftungen.

Aus diesem Grund trafen sich heute am Schermbecker Gerätehaus unser Leiter der Feuerwehr Christoph Loick, seine Frau Stephie Loick, Klaus Stepper (President Germany VI) und seine Frau Traudel Stepper mit Markus Terwellen, Vertreter der Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Die Kinderkrebshilfe Münster setzt sich dafür ein, den erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien die schwierige Zeit der Behandlung erträglicher zu machen.

Was das bedeutet wissen Stephie und Christoph Loick selbst am besten. Denn sie haben im letzten Jahr am eigenen Leib erleben müssen, wie wichtig die Arbeit der Kinderkrebshilfe Münster ist. Ihr heute 19-jähriger Sohn Felix erkrankte im letzten Jahr an Krebs. Zehn Monate lang verbrachte die Familie viel Zeit in der Klinik. „Der Förderverein setzt sich zum Beispiel für eine personenbezogene Pflege ein“, so Stephie Loick. „Diese ist besonders wichtig, damit die Kinder sowie die Eltern die Möglichkeit haben Bezugspersonen in der schwierigen Zeit zu finden“. Dank des Fördervereines ist es ebenfalls möglich, dass sich die Eltern während der Behandlungszeit mal eine kleine Auszeit nehmen können und sich beispielsweise mit anderen Eltern austauschen können.

Die Behandlung von Felix war erfolgreich, sodass er im letzten Jahr nicht nur während der schweren Zeit sein Abitur schaffte, sondern auch mittlerweile in Aachen sein Studium beginnen konnte.
Überreicht wurde der Kinderkrebshilfe Münster ein Spendenscheck in Höhe von 1.000 €.

Wir danken den Red Knights für Ihren Besuch in Schermbeck und die damit verbundene Spende an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

 

Gleichzeitig möchten wir mit diesem Artikel Fördervereinen wie der Kinderkrebshilfe Münster mehr Aufmerksamkeit schenken. Spätestens wenn man am eigenen Leib eine solche Erfahrung machen muss, versteht man wie wichtig die Arbeit solcher Vereine ist.

Text: Freiwillige Feuerwehr Schermbeck

Unter dem Motto „Brandlecht hilft“ wurden 19.000,00 € für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. gesammelt

Die Alte-Herren-Kicker der Spielvereinigung Brandlecht-Hestrup haben an einer Sport-Challenge teilgenommen und dabei Spenden gesammelt. Um ihre Truppe auf Trab zu halten, haben die Landesliga-Handballerinnen der Spielervereinigung Brandlecht-Hestrup in Zeiten der Corona-Pandemie einen Laufwettbewerb ausgerufen. Die Mannschaft wurde in zwei Teams aufgeteilt und die Spielerinnen sammelten individuell Kilometer für ihre Gruppe. Als die Altherren I des Sportvereins von dieser Aktion erfuhren, war auch ihr Eifer gepackt, doch hatten sie noch eine weitere Idee. Geprägt vom unermüdlichen Ehrgeiz beider Teams erwuchs die Idee, durch diese sportliche Herausforderung in die Jahre gekommener Männer etwaige Spendengelder für einen guten Zweck zu generieren. Ziel sei es gewesen, die Kinderkrebshilfe Münster e.V. finanziell zu unterstützen.

Die insgesamt 25 Teammitglieder punkteten zwischen dem 21. November und 30. Dezember 2020 mit Leistung – nicht nur im Joggen, auch im Wandern und Radfahren. Letztere Sportarten zählten nämlich ebenfalls zur Challenge, jedoch mit geringerer Kilometerleistung. Dass mit dieser Idee ein „Lauffeuer“ entfacht wird, damit hatte ich nicht gerechnet. Der Zuspruch war groß – sogar von Fußballkameraden ohne „Läuferlunge“. Ein Teilnehmer ist drei Mal am Tag mehr als zehn Kilometer gejoggt, obwohl er beim Fußballtraining nach gut zwanzig Minuten Schnappatmung bekommt … ein weiterer Kicker hat sich ein Ergometer bestellt, da er zeitweise in Quarantäne musste. Am letzten Tag der Challenge brachte es ein Spieler zustande, insgesamt 70 (!) km joggender Weise zurückzulegen. Es wuchsen ALLE Spieler über sich hinaus.

Insgesamt wurden in den 47 Tagen 10.620 Kilometer erzielt. Lange Zeit lieferten sich die Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende lagen nur 53 Kilometer (dazwischen). Für jeden gelaufenen oder gefahrenen Kilometer spendeten nicht nur zahlreiche Firmen, auch andere Mannschaften, Clubs und Privatpersonen. Es gab Mannschaften, deren Weihnachtsfeier aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, und die das Geld für die Feier der Spendenaktion schenkten oder Kinder von Vereinskameraden, die auf einen Teil der Weihnachtsgeschenke verzichten wollten, um die Aktion finanziell unterstützen zu können.

Die 19.000 Euro werden in Absprache mit der Kinderkrebshilfe Münster e.V. dem psychosozialen Team der Kinderonkologie am Universitätsklinikum Münster zugutekommen; das Geld soll vor allem in der Sporttherapie eingesetzt werden.

Henning Kruse

 

Die Kinderkrebshilfe Münster bedankt sich bei allen Unterstützern der Aktion „Brandlecht hilft“. Es ist unglaublich, was Sie alle geleistet haben (70 km joggen… wirklich etwas verrückt). Danke für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement. Danke, lieber Hank, für die großartige Zusammenarbeit und die schönen Momente während der Aktion. Wir freuen uns jetzt schon auf ein persönliches Treffen in Münster, sobald es uns möglich ist.

Post vom Schweinachtsmann

Der Schweinachtsmann“ muss in diesem Jahr leider, leider auf seinen alljährlichen Besuch verzichten! Im Dezember werden in diesem Jahr keine Konzerte stattfinden. Somit bleibt auch der „Schweinachtsmann“ zu Hause, bzw. im Stall.

So ein Mist!  Ein Schwein darf das sagen . . .

Für alle, die den Schweinachtsmann auch in diesem Jahr hören möchten, haben wir 6-Zylinder folgendes „Super-Schweinachts-Special“ in unserem Shop:

Eine CD „Der Schweinachtsmann“ plus eine 6-Zylinder-CD “Singen“ oder „Acapulco“ für 15,-€

Von diesen 15,-€ spenden wir 6-Zylinder 5,- an die Kinderkrebshilfe Münster.

Auch wenn es in diesem Jahr kein „Schweinachtsmann“-Gebäck gibt, freut sich die Kinderkrebshilfe über Spenden. Sie wissen schon: In jedem Jahr kommt der Reinerlös des Gebäcks den Kindern mit Musiktherapie u.ä. zugute. Vielen Dank hier auch an die Bäckerei & Konditorei Schrunz für die großartige Beteiligung an der Spendenaktion in den letzten Jahren.

​Wer in diesem Jahr den Schweinachtsmann auch sehen möchte, kann dies hier: Ein Mitschnitt aus der Walldorfschule Münster aus dem Jahr 2018. Mitsingen ausdrücklich erwünscht!

Viel Spaß mit dem Video und wir freuen uns über die Besuche in unseren Shop: https://www.6-zylinder.de/news

​Allen wünschen wir Gesundheit und schöne Feiertage, auch wenn diese etwas anders verlaufen als in den vergangenen Jahren, so doch mit viel Freude und Zuversicht.  Und wir sehen und hören uns sobald wie möglich wieder.

Ein herzlicher Gruß von den Zylindern

 

Wir sagen DANKE lieber Schweinachtsmann!

 

DANKE

NEWS – Sternlauf – NEWS

Leichtathletik: Lauf gestrichen – aber: Hilfe für krebskranke Kinder soll weitergehen
Trotz Corona: Die Hilfe für krebskranke Kinder darf nicht aufhören. Das sagt der Verein Läuferherz, Organisator des Münsterland-Sternlaufs. Dessen Startgelder fließen Jahr für Jahr an die Kinderkrebshilfe Münster e.V. am Uniklinikum. Wegen der Pandemie muss der Lauf 2020 zwar ausfallen. Aber es gibt eine Alternative mit (gedachter) Startlinie vor der eigenen Haustür: Jede(r) läuft für sich, dokumentiert den Lauf online – und spendet ein symbolisches „Startgeld“ in selbstgewählter Höhe.

Zum Hintergrund: Der Münsterland-Sternlauf führt sonst über verschiedene Routen aus allen Himmelsrichtungen zum Leonardo-Campus in Münster. Strecken führen unter anderem über Hamm und Werne. Bloß: Dieses Jahr sind Großveranstaltungen bis mindestens Ende August untersagt. Davon sind in der Region inzwischen etliche Läufe betroffen.

Mehr und mehr Veranstalter weichen ins Netz aus. Motto: Getrennt rennen – gemeinsam den Erfolg feiern. Alle, die beim virtuellen Münsterland-Sternlauf mitmachen, sind eingeladen, unter dem Hashtag #mssternlauf2020 Bilder ihres ganz „privaten“ Rennens auf Facebook, Instagram, Strava & Co. zu posten. Urkunden gibt es natürlich auch – zum Selberausdrucken. Die Streckenlänge spielt keine Rolle, und eine Zeitmessung gab es beim Sternlauf eh noch nie: Es ging und geht vor allem um den guten Zweck. „Wir würden uns freuen, möglichst viele Teilnehmer zu motivieren“, sagt Läuferherz-Vorsitzender Jürgen Jendreizik.
Einzelheiten stehen auf der Internetseite http://www.muensterland-sternlauf.de – dort sind auch Infos zu finden über Projekte, die vom Verein Läuferherz unterstützt werden. Bei Startgeldern/Spenden ab 30 Euro stellt der Verein auf Wunsch Bescheinigungen fürs Finanzamt aus.

Quelle: Andreas Milk, Läuferherz e.V.

 

Konzertabsage

Leider müssen wir das für den 14.03.2020 geplante Konzert absagen. In der aktuellen Situation ist es im Umgang mit dem Coronavirus wichtig und vernünftig, auf Nummer sicher zu gehen.

Wir alle sind traurig, da wir uns sehr auf das Konzert gefreut haben.

 

Konzert All Of Us – Wir sind, wer wir sind

„….die vielleicht ungewöhnlichste Gruppe in Münster“ schrieben die Westfälischen Nachrichten über ´All Of Us`. Junge Menschen, die eine Krebserkrankung hinter sich haben, machen zusammen mit anderen jungen Menschen Musik. Musik, die vom Leben und seinen Herausforderungen, den dazugehörigen Ängsten, von schönen und wertvollen Erfahrungen erzählt. Emotionale, kraftvolle Songs, die vor allem Mut machen wollen
und dazu aufrufen, niemals aufzugeben.

´All Of Us` gastiert am 14. März um 18:00 Uhr in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Dieckmannstraße 141, 48161 Münster

Veranstalter: Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Hier der Flyer zur Veranstaltung

Verein „Läuferherz“ für die gute Sache in Oelde unterwegs

Bürgermeisterin will sie erst noch werden – als Brezelbäckerin für eine gute Sache hat sie sich schon bewährt: Karin Rodeheger, designierte Kandidatin zur Kommunalwahl 2020, verstärkte am zweiten Adventssonntag das Team des Vereins Läuferherz. Der bewirtschaftet noch bis einschließlich Samstag den Verkaufsstand an der Langen Straße: Dort gibt’s Glühwein mit und ohne Schuss, Eierpunsch und alkoholfreien Punsch für Kinder. Und eben frische Brezeln. Jeder Cent aus dem Verkauf kommt der Kinderkrebshilfe Münster zugute. Möglich ist das durch die Unterstützung zweier Geschäftsleute: Juwelier Georg Büttner trägt die Stand- und Einkaufskosten, Brezelbäcker Franz Steinhoff stellt kostenfrei seine Ausrüstung zur Verfügung. Die Stadtparfümerie Pieper beteiligt sich mit einer Tombola.

Das Auftaktwochenende war vielversprechend: Läuferherz-Vorsitzender Jürgen Jendreizik und seine Mitstreiter – darunter neben Karin Rodeheger auch Diana Deichmöller von der Kinderkrebshilfe – hatten reichlich Brezeln in den Ofen zu schieben und Becher voll zu zapfen. Lautstarke Werbung für den Stand steuerte am verkaufsoffenen Sonntag der Musikzug „Glockenland“ bei. In den kommenden Tagen geht es weniger lautstark weiter – aber umsatzstark, hofft Läuferherz. Am Uniklinikum Münster hat der Verein die Patenschaft für ein Gerät übernommen, das Krebszellen erkennt und abtötet. Das Geld vom Oelder Brezelstand ist hier hoch willkommen.

Text: Andreas Milk

Alle Jahre wieder: Glasurit unterstützt Kinderkrebshilfe Münster zum 19. Mal mit Weihnachtsspende

In diesem Jahr erhält die Kinderkrebshilfe Münster zum neunzehnten Mal eine Weihnachtsspende im Namen von Glasurit, einer Marke von BASF. Werkleiter Wolfram Schier und Tobias Brefeld, Leiter Autoreparatulack Deutschland bei BASF Coatings, überreichten dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Jan Schneider, jetzt einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000, – € Euro.

„Die Kinderkrebshilfe leistet eine wichtige Arbeit bei der Unterstützung erkrankter Kinder und ihrer Familien. Vor dem Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe ich großen Respekt und freue mich, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen, dies auch in Zukunft fortzuführen“, hebt Schier hervor.

Schneider freut sich, dass mit diesem Beitrag auch weiterhin die Skifreizeit ins österreichische Kleinwalsertal ermöglicht wird: „Diese Reise bedarf medizinisch einer sehr intensiven Betreuung, die es zu finanzieren und zu organisieren gilt – die Skifreizeit auf die Beine zu stellen, ist für uns jedes Jahr eine Herausforderung. Wir wissen aber, dass wir damit dazu beitragen, die Lebensqualität aller Betroffenen in einer Phase zu erhöhen, in der alle körperlich und seelisch stark beansprucht sind. Deswegen sind wir BASF Coatings sehr dankbar für die langjährige Unterstützung“, erläutert Schneider.

Der Verein steht Familien bei finanziellen Engpässen zur Seite, die teilweise aus der langwierigen, kostenintensiven Behandlung resultieren und unterstützt in der Zeit nach einer Therapie die Wiedereingliederung in das normale Leben. Darüber hinaus unterstützt die Kinderkrebshilfe Münster die Kinderkrebsklinik des Universitätsklinikums Münster bei materiellen und personellen Engpässen sowie die Forschung zur Optimierung der Behandlungsmethoden.

Text: Julia Kroker, BASF Coatings

6-Zylinder

Auch in diesem Jahr finden an folgenden Tagen:

Samstag, 07.12.2019 und Sonntag, 08.12.2019

Samstag, 14.12.2019 und Sonntag, 15.12.2019

jeweils um 15.00 Uhr und 17.00 Uhr

die Aufführungen „Der Schweinachtsmann“ in der Waldorfschule Münster statt.

Im letzten Jahr wurde durch den Gebäckverkauf nach den Aufführungen ein Spendenbetrag von 5.807,13 € erzielt. Die Kinderkrebshilfe Münster bedankt sich bei den 6-Zylindern und der Bäckerei Schrunz.

Foto: Matthias Ahlke, WN