Soziale Projekte

Skifreizeit

Wir unterstützen regelmäßig Familienfreizeiten mit dem Schwerpunkt Winteraktivitäten in Österreich.

Die Woche im Kleinwalsertal mit hoffentlich viel Schnee und Sonnenschein ist eine wunderbare Gelegenheit, um als ganze Familie Kraft zu sammeln. Alle können sich erholen und gleichzeitig beim Sport ihrem Körper wieder etwas zutrauen. Geschwisterkinder, die vielleicht monatelang zurückstecken mussten, sind hier endlich auch im Mittelpunkt.

Für viele ist es das erste schöne Erlebnis nach langer Durststrecke.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft der WWU und der Klinik für pädiatrische Hämatologie und Onkologie werden die Fahrten professionell vorbereitet.

Eine interdisziplinäre Gruppe aus dem Skiteam des Instituts für Sportwissenschaft, Physiotherapeut:innen, Mediziner:innen, Sport- und Medizinstudierenden begleitet die Familien in den Bergen.

Für wen ist es? Die Fahrten sind gedacht für Familien, auch wenn die erkrankten Kinder und Jugendlichen nach der Therapie noch nicht wieder topfit sind oder körperliche Einschränkungen haben. Durch das interdisziplinäre Team sind wir in Lage, Skiunterricht in Kleingruppen anzuleiten und dabei individuell auf die Bedürfnisse einzugehen, egal ob Anfänger, Fortgeschrittene, Experten oder mit Handicap. Wir haben spezielles Material für Menschen mit körperlichen Einschränkungen dabei und die Sportlehrer:innen sind entsprechend ausgebildet. Die Pisten sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Auf der gemütlichen Hütte mit circa 40 Betten können die Nachmittage im Gemeinschaftsraum oder dem Außenbereich frei gestaltet werden, sodass immer Zeit für Spiele, Gespräche, Ruhe oder weitere Aktionen im Schnee bleibt.

Die Kinderkrebshilfe Münster sponsert dieses tolle Projekt großzügig, damit möglichst viele Familien daran teilnehmen können.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern per Mail: zaferna@kinderkrebshilfe-muenster.de