Chor Sine Nomine feiert sein 38-jähriges Bestehen

Spendenübergabe des Chores Sine Nomine e.V.

Im Oktober vergangenen Jahres feierte der Chor Sine Nomine e.V. sein 38-jähriges Bestehen mit einem Showprogramm, das seinem Entstehungsjahrzehnt alle Ehre machte. In drei ausverkauften Vorstellungen feierte der gemischte Chor aus Glandorf mit insgesamt 750 Gästen das Motto „Back to the 80s“. Unter der Leitung von Petra Schulke, die schon von der Geburtsstunde des CSN dabei ist, wurden Lieder von Nena, Herbert Grönemeyer, Bon Jovi und anderen präsentiert. Als regionale Spezialität war Heinz Rudolf Kunzes „Dein ist mein ganzes Herz“ dabei. So könnte man auch das Engagement aller Sängerinnen und Sänger für dieses Projekt beschreiben. Es war Einsatz mit ganzem Herzen!

Dass dies auch im Nachhinein zu einer lohnenden Sache wurde, hat der Chor nun im Mai 2024 bei einer symbolischen Scheckübergabe im Pfarrzentrum Glandorf gezeigt. In den Reihen der Chormitglieder gab es viele gute Ideen, welche Institutionen mit dem Erlös unterstützt werden könnten. Demokratisch wurden letztlich vier Herzensangelegenheiten ausgewählt, die mit jeweils 500 Euro Spendengeld bedacht wurden. Bei der Übergabe freute sich der Chor Sine Nomine e.V. mit den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Vereine.

Norbert Gebker, Vorstandsmitglied der Kinderkrebshilfe Münster e.V., bedankte sich ausdrücklich für das Geld, dass für die Verbesserung der Lebensqualität krebskranker Kinder und Jugendlicher eingesetzt werden wird. Die Möglichkeiten dazu reichen vom stationären über den ambulanten Bereich bis hin zur Nachsorge und familiärer Unterstützung.
Der Chor Sine Nomine e.V. freut sich, einen Beitrag dazu geleistet zu haben.

Foto (v.l.):  Christiane Ehrenbrink (1. Vorsitzende des Chors), Norbert Gebker (Vorstandsmitglied der Kinderkrebshilfe Münster) und Petra Schulke (Chorleiterin) bei der symbolischen Scheckübergabe