Eine tolle Überraschung erreichte die Kinderkrebshilfe Münster in diesen Tagen. Bad & Konzept – Grunden & Föcker spendet für die kranken Kinder auf der Onkologie der Universitätsklinik Münster. „Im letzten Jahr haben wir erstmalig darauf verzichtet, Weihnachtskarten zu versenden. Stattdessen wollen wir die eingesparten Kosten als Spende stiften“, berichtet Bernd Föcker. Die Entscheidung, die Kinderkrebshilfe Münster zu unterstützen, sei einstimmig und gezielt getroffen worden, unterstreichen Alfons Grunden und Guido Gantefort überzeugt. Eine Krebserkrankung bei einem Kind oder Jugendlichen habe dramatische Konsequenzen für die ganze Familie, berichtet Rainer Schwital von der Kinderkrebshilfe Münster beim Treffen im Borkener Sanitärunternehmen. Die selbstgestellten Aufgaben des Vereins seien daher, die Lebensqualität der Patienten, ihrer Eltern und Geschwister zu verbessern. Darüber hinaus unterstütze der Verein bei der Entwicklung wirksamerer und besser verträglicher neuer Therapien. „Diese Spende wird in ein neues Projekt fließen“, freut sich Schwital. Begeistert berichtet er von der neuesten Maßnahme, dem Einsatz eines Avatars. Damit können die schwerkranken Kinder, zumindest stundenweise, am Unterricht ihrer Klasse teilnehmen. Dazu erklärte er weiter: „Eine fremde Umgebung, neue Gesichter am Krankenbett, unbekannte Untersuchungen und Therapien: Ein Krankenhausaufenthalt ist für Kinder ein extremer Einschnitt in den vertrauten Alltag. Krebskranke Kinder müssen sich aus Infektionsgründen für lange Zeit isolieren, Menschen meiden und können nicht die Schule besuchen und kaum Freude treffen.“ Um diese Isolation zu vermindern, werden momentan kleine Computer getestet, die den Kindern die Teilnahme an der Schule ermöglichen sollen. Auch werde so ein wichtiger Beitrag geleistet, das Schulwissen zu erwerben, ergänzt Schwital. Durch die kleine Größe des Roboters, sei dieser auch einfach zu transportieren. „Wir möchten Situationen schaffen, in denen die Kinder ihre Krankheit auch mal loslassen können“, betont Schwital. „Manchmal gelingt, den Kindern in der schweren Zeit ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern.“ Mit der Spende über 2.500 Euro kann jetzt ein weiterer Avatar angeschafft werden.

Foto: Bernd Föcker, Alfons Grunden und Guido Gantefort von Bad & Konzept überreichen eine Spende an Rainer Schwital für die Kinderkrebshilfe Münster e.V.