Werkschutz der Firma Westfleisch veranstaltet Tombola für die Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Seit nun sieben Jahren sammelt der Werkschutz der Firma Westfleisch durch die Veranstaltung einer Tombola Spenden für die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Dadurch, dass auch am Ende des vergangenen Jahres wieder eine Tombola veranstaltet wurde, an der sich sehr viele Privatpersonen und Firmen beteiligt hatten, konnte ein Betrag von 4.000 € übergeben werden. Zu verdanken ist dies vor allem der Firma Westfleisch, den weiteren beteiligten Firmen sowie den zahlreichen privaten Spendern.

Insgesamt wurde die stolze Summe von 38.500 € durch diese jährlichen Aktionen gesammelt und der Kinderkrebshilfe Münster e. V. übergeben.

Der Werkschutz der Firma Westfleisch bedankt sich auf diesem Wege bei allen Mitwirkenden und wir schließen uns an: Danke für Ihre großartige und langjährige Unterstützung!

Wir durften schon erfahren, dass auch zum Ende diesen Jahres eine Tombola stattfinden wird…Danke für Ihr Engagement.

Foto: (v.l.) Jörn Bauer, Fa. Kötter – Ferdinand Roling, Betriebsrat Westfleisch – Marie Claire Terzi, Personalabteilung Westfleisch

Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte: Tolle Spendenaktionen durch Kuchenverkäufe

Die Klassen 8b und 8c des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums Telgte haben im Laufe des Dezembers
jeweils gemeinnützige Spendenprojekte realisiert, die Bedürftigen zugutekommen. Dabei haben sie
gebacken, Waffelteig produziert, vorbereitet und verkauft was das Zeug hält. Das Ziel klar vor Augen,
Bedürftige, denen es nicht so gut geht, zu unterstützen, verkauften sie viele leckere Waffeln und
Kuchen.

Die Klasse 8b konnte am Welt-Aids-Tag am 1.12.21 auf die Unterstützung von Aids-Kranken
aufmerksam machen und Spenden für die Aids-Hilfe-Münster sammeln. Die Klasse 8c sammelte
Spenden für die Kinderkrebshilfe Münster und Kinder in Not in der Ukraine. Die Klassen hoffen, mit
ihren gesammelten Spenden in Höhe von knapp 600€ bedürftigen Menschen gerade zu Weihnachten
ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Ein voller Erfolg – Weihnachtsaktion „Spenden für Kinder“ der SV am Adolph-Kolping-Berufskolleg

Eine ganz besondere Aktion hat sich die Schülervertretung (SV) des Adolph-Kolping-Berufskollegs in
diesem Jahr zu Weihnachten ausgedacht: „Da man zum Fest der Liebe sein Glück auch mit anderen
Menschen teilen will, hat die SV einstimmig beschlossen, die Weihnachts-Spendenaktion ‚Spenden
für Kinder‘ durchzuführen“, heißt es im Begleitschreiben der Aktion. Gesagt, getan: Vom 1. bis zum
17. Dezember 2021 sammelten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher aller Klassen Spenden
ein und überreichten jedem Spender und jeder Spenderin einen Weihnachtsschmuck-Sticker mit
„Merry Christmas“ als symbolisches Zeichen der Dankbarkeit.


Der Erlös dieser Spendenaktion kommt der Kinderkrebshilfe Münster e.V. des Universitätsklinikums
Münster (UKM) zugute. In der kinderonkologischen Station des UKM werden krebskranke
Patientinnen und Patienten im Alter von 0 bis 18 Jahren gemäß den Empfehlungen der Gesellschaft
für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) und nationalen Leitlinien behandelt.
„Wir hoffen, dass die Geldspende von mindestens 1,00 € pro Person einige Wünsche der jungen
Patienten und Patientinnen erfüllen kann“, hieß es in dem Begleitschreiben weiter und dieser
Hinweis stieß bei den Schülerinnen und Schülern, wie auch den Lehrenden des Adolph-Kolping-
Berufskollegs auf große Resonanz, so dass Norbert Gebker als Vertreter des Vorstandes der
Kinderkrebshilfe Münster e.V. am Dienstag, 21.12.2021 persönlich in der Schule erschien. Hier wurde
er herzlich von der SV-Verbindungslehrerin Frau Demir begrüßt, die auch gleichzeitig die Initiatorin
der Spendenaktion ist.


In einer Feierstunde überreichten die Schülerratsmitglieder Chrome Steinbach, Fabio Kirchhoff,
Malte Baldner und Daniel Kerr unter den stolzen Augen ihrer Schulleiterin Frau Weise den
Spendenscheck, der einen Betrag von sage und schreibe 2.320, 87 € auswies. Herrn Gebkers
spontane Begeisterung entlud sich in einem „Wow!“. Anschließend nutzte er aber noch ausführlich
die Gelegenheit, um den Anwesenden einen Einblick in die Arbeit auf der Kinderkrebsstation des
UKM und die Aktivitäten der Kinderkrebshilfe zu vermitteln.


Als Vater einer an Leukämie erkrankten Tochter konnte Herr Gebker eindrucksvolle Erfahrungen
schildern, die die Schülerinnen und Schüler gebannt zur Kenntnis nahmen. Er unterstrich besonders
die Notwendigkeit der Arbeit der Kinderkrebshilfe e.V. für die personelle Ausstattung unter anderem
des „Psychosozialen Teams“ auf der Kinderkrebsstation, das ansonsten kaum ein Drittel so groß wäre
und resümierte diese Aktivitäten mit dem Motto des Vereins: „Wir helfen leben.“


Betreut wurde die Spendenaktion des Adolph-Kolping-Berufskollegs von den Klassensprecherinnen
und Klassensprechern, den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie den SV-
Verbindungslehrerinnen und -lehrern Frau Demir, Herrn Dürger-Fuchs und Herrn Lammers.
Als Fazit bleibt noch zu erwähnen, dass sich auf Anregung von Frau Weise die Mitglieder des
Schülerrats vorgenommen haben, auf ihrer nächsten Sitzung über eine nachhaltige Unterstützung
der Kinderkrebshilfe Münster e.V. zu beraten.


Text: Werner Grundhoff

Ventana Weihnachts-Spendenlauf mit den Vredener Sternläufer

Nach einem turbulenten Jahr, ist es gerade zur Weihnachtszeit schön, sich auf die wirklichen wichtigen Sachen zu fokussieren, dankbar zu sein und vor allem auch an die zu denken, denen es vielleicht gerade nicht so gut geht.

Mit diesem Ziel sind am 16.12. die Sternläufer und Ventana Mitarbeiter*innen zu einem Weihnachts-Spendenlauf zusammengekommen. Für jede gelaufene oder gejoggte 1,5 km Runde im Gaxeler Industriegebiet, hat Ventana eine Spende von 20 Euro für die Kinderkrebshilfe Münster ausgerufen.

Insgesamt sind die Mitarbeiter*innen grandiose 242 Runden gelaufen, was einen stolzen Betrag von 4.840 Euro macht. Zudem wurden 120 Euro beim Verkauf der Glücksfabrik-Familienkalender eingenommen – die Summe wurde dann auf 5.000 Euro aufgerundet! Eine schöne Aktion, die von einem warmen Glühwein und Grillwürstchen an der frischen Luft gekrönt wurde.

Weihnachtsspende der WLH Werbeagentur aus Münster-Wolbeck

In einem Telefonat mit der WLH Werbeagentur berichtete uns die Geschäftsführung, dass die letzten beiden Jahre das Bewusstsein geschärft haben, wie wichtig Gesundheit, Schutz, unbürokratische Hilfe, Gemeinschaft und Einigkeit für alle sind.

„Das Bedürfnis danach ist nah, direkt und allgegenwärtig“ – daher hat sich die Geschäftsführung der WLH Werbeagentur GmbH & Co KG entschieden, mit ihrer Mitgliedschaft und Spende von 5.000,-Euro ideell und finanziell denjenigen zur Seite stehen, die mehr als Schutz in dieser schon schwierigen Zeit bedürfen.

Die WLH Werbeagentur GmbH & Co. KG, unter der geschäftsführenden Leitung von Herrn Mike Linke, verzichtet seit Jahren auf Weihnachtspräsente jeglicher Art an die Kunden und hat betont, wie wichtig und wertvoll von seinem Team und ihm die Arbeit des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e. V. für die UKM-Kinderonkologie und damit für die betroffenen Familien empfunden wird.

Die Kinderkrebshilfe bedankt sich herzlich für das tolle Engagement.

Lancier Monitoring GmbH spendet an die Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Anstelle der sonst üblichen Weihnachtspräsente für Kunden hat sich die münsteraner Firma Lancier Monitoring GmbH in diesem Jahr zu einer Spende an unseren Verein entschieden. Das Foto zeigt die Spendenübergabe an die stellvertretende Vereinsvorsitzende Anette Blomberg durch Ludger Tidde, den Geschäftsführer des Unternehmens, das Überwachungssysteme für Kabel- und Rohrnetze entwickelt, fertigt und vertreibt. Dazu erreichte uns noch folgende Nachricht:

Liebe Frau Bomberg,

vielen Dank, dass Sie uns am vergangenen Montag in unserem Unternehmen in Münster besucht haben. Danke auch, dass Sie uns von der Arbeit Ihres Vereins berichteten.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende einen kleinen Beitrag dazu leisten können, Sie bei Ihrer so wichtigen Arbeit zu unterstützen. Hoffentlich wird es im nächsten Jahr wieder mehr Möglichkeiten und Freiheiten geben, damit die jungen Patienten:innen und ihre Familien häufiger die Gelegenheit bekommen, ein wenig Abwechslung zu erleben.

Alles Gute und eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht

für das gesamte LANCIER Monitoring Team

Ludger Tidde (Geschäftsführer)

Wir sagen DANKE für Ihre Unterstützung und die lieben Worte! Von Herzen wünschen wir Ihnen, liebes LANCIER Monitoring Team, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022.

Weihnachtsspende von der Firma Schrott und Metall Recycling Blaak aus Meppen

Vor einigen Tagen durfte unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Heike Weßling einen Spendenscheck in Höhe von 3.070,00 € aus den Händen von Dirk Assen, Geschäftsführer der Firma Schrott und Metall Recycling Blaak aus Meppen, entgegennehmen. Die Firma Blaak verzichtet seit einigen Jahren auf Kundengeschenke zu Weihnachten und spendet stattdessen an unseren Verein. Ebenfalls wurde ein Teil der Bearbeitungsgebühren, die bei der Kundenabwicklung anfielen, gespendet.  Die Kinderkrebshilfe Münster e. V. bedankt sich herzlich für das Engagement der Firma Blaak.

Text und Foto: Heike Weßling

Spendenübergabe beim Küchenland Ekelhoff

Vor kurzem durfte sich die Kinderkrebshilfe Münster e.V. über eine Spende von 5.400,00 € vom Küchenland Ekelhoff freuen.

Hans Ekelhoff vom Küchenland Ekelhoff aus Nordhorn engagiert sich seit vielen Jahren für die Kinderkrebshilfe Münster, und zwar haben die Kunden und Besucher seines Küchenlandes die Möglichkeit, sich beim Bummeln durch die Ausstellung kostenlos mit Kaffee und frisch gebackenem Kuchen zu „stärken“. Dabei werden sie um eine kleine Spende für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. gebeten. Die Idee dazu hatte damals die herzliche Mitarbeiterin Ramona Hartwig. Ebenso werden in der hauseigenen Kochschule fleißig Spenden gesammelt. Der Erlös aus den Spendengläsern wurde vom Inhaber Hans Ekelhoff, von Steve Bormann (38grad Eventgastronomie) und Thomas Lüdtke (Geschäftsführer) aufgestockt und übergeben.

Bei der Spendenübergabe bedankte sich Heike Weßling von der Kinderkrebshilfe Münster herzlich bei Hans Ekelhoff und betonte, wie wichtig dieser Verein für die krebskranken Kinder auf der Kinderonkologie in Münster ist. Die Kinder werden dort permanent von Ihrer Erkrankung abgelenkt. Über 20 Mitarbeiter, darunter Erzieherinnen, Sport-, Musik- u. Kunsttherapeuten, ein psychosoziales Team, aber auch weitere Krankenschwestern und Ärzte werden von der Kinderkrebshilfe Münster e.V. ausschließlich durch Spenden finanziert. Der Verein beteiligt sich auch an vielen Kosten, die das Krankenhausbudget nicht abdecken kann, wie z.B.an der Forschung, an der Station für Knochenmarktransplantationen, an der Einrichtung und Unterhaltung der Spielzimmer, am Mutperlenprogramm, an speziellen Geräten, an der Trauerarbeit, Elternküche und vieles mehr.

Text und Foto: Heike Weßling

„Oldtimer-Motorrad“ aus dem Jahr 1959 beschert eine Spende

Der 01.08.2021 wird Uwe Richter in besonderer Erinnerung bleiben, denn der Eintritt in den Ruhestand und ein besonderer Gewinn am identischen Tag ist sicher nicht alltäglich. Uwe Richter hat an diesem besagten Tag ein Motorrad gewonnen, nicht einfach eines von der berühmten Stange, sondern ein echtes Schmuckstück.

Dabei handelt es sich um das Modell „R 26“ der Marke BMW aus dem Jahr 1956 und gehört damit in die Rubrik eines echten Oldtimers. Der Spender des edlen Stückes ist Peter Wildt aus Süddeutschland und gehört der Facebook-Gruppe „Moto Guzzi-Freundeskreis“ an.

Uwe Richter hat sich dermaßen über den Gewinn gefreut, dass er die Kinderkrebshilfe in Münster an seinem Glück teilhaben lassen wollte. So wurden kurzerhand 500 € als Spende an den Verein überwiesen.

Übrigens hört die Katze auf dem Tank, in Form eines Plüschtieres, auf den Namen Kitty, ist gleichzeitig Maskottchen und freut sich permanent über Spendengelder zur Unterstützung verschiedener sozialer Projekte.

Pfand für den guten Zweck

Die Fiege-Niederlassung in Greven-Reckenfeld hat wieder einmal Pfand für einen guten Zweck gesammelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Logistikunternehmens spendeten dieses Mal 400 Euro an die Kinderkrebshilfe Münster. Oben drauf gab es noch ein paar Plüsch-Lkws und Luftballons für das Spielzimmer der Krankenhausstation.

Zusammengekommen war das Geld bei der Pfandgeld-Sammelaktion in der Kantine des Fiege-Standortes in Reckenfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienunternehmens können seit 2019 in der Kantine auf die Rückzahlung ihres Pfandgeldes verzichten und es stattdessen für den guten Zweck spenden.

„Wir freuen uns sehr über die Spende der Fiege-Belegschaft, die wir unter anderem für Kunst- und Musiktherapie nutzen werden“, sagte Nicole Wiggermann (M.), die sich ehrenamtlich für die Kinderkrebshilfe Münster engagiert und den Spendenscheck von Blazej Janik (Niederlassungsleiter Fiege-Reckenfeld), Claudia Elschen-Bartz (Initiatorin der Pfandgeld-Sammelaktion) sowie den beiden Betriebsratsvorsitzenden Mensud Shabaj und Simon Fuhrmann (v.l.n.r.) entgegennahm.