Beachvolleyball für einen guten Zweck

Auf dem Füchtenfelder Weihnachtsmarkt durfte unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Heike Weßling am Samstag einen Spendenscheck in Höhe von 1.361,00 € vom Sportverein F.S.V. Füchtenfeld entgegennehmen. Der Verein organisiert schon seit vielen Jahren, immer im August, das Turnier „Beachvolleyball für einen guten Zweck“. Die Kinderkrebshilfe Münster e.V. bedankt sich ganz herzlich für das tolle Engagement.

 

Friseurmeisterin Heike Wesselink spendet 600,00 Euro an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Friseurmeisterin Heike Wesselink spendet 600,00 Euro an die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Die Friseurmeisterin Heike Wesselink vom Salon Haarmonie aus Nordhorn ist eine ganz treue Spenderin und engagiert sich seit vielen Jahren für unseren Verein!

Ihre Devise ist: „Spenden statt schenken!“ Statt der üblichen Kundengeschenke zu Weihnachten verwendet sie das Geld für Spenden.

Hagener Reitverein spendet an die Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Reiter helfen Kindern – unter diesem Motto veranstaltete der Reitverein St. Martinus Hagen auch 2019 sein traditionelles Benefizturnier. Bei einem Kassensturz rund drei Monate nach dem Event steht fest: Eine Rekordsumme von 100.000 Euro geht an wohltätige Organisationen.

„Wir haben beim vergangenen Turnier gedacht, mit unserem Engagement als ländlicher Verein die Grenze des Möglichen erreicht zu haben. Daher freut es uns umso mehr und wir sind auch stolz, eine so hohe Spendensumme erreicht zu haben“, sagt Melanie Haunhorst, erste Vorsitzende des Reitvereins St. Martinus Hagen e.V. Fünf Tage lang wurde im August auf der Hagener Reitanlage am Erikasee professioneller Reitsport gezeigt – zeitgleich stand das soziale Engagement im Vordergrund. Denn der gesamte Erlös der Veranstaltung geht traditionell an Vereine, die das Wohl schwer sowie unheilbar kranker Kinder im Fokus haben. „Alle Besucher, Reiter und Unterstützer haben den Sinn des Turniers verinnerlicht und tun weit mehr als sie müssen“, so Haunhorst. Dies war wohl einer von vielen Gründen, warum die Spendensumme von 75.000 Euro auf runde 100.000 Euro angestiegen ist.

Ehrenamtliches Engagement mit Tradition

Die Arbeit des Vereins beruht auf dem Einsatz von ca. 80 Ehrenamtlichen. Allein die Vorbereitungszeit für ein Benefizturnier erstreckt sich auf über ein Jahr. „Wir haben neben unserem Engagement im Reitverein alle noch einen Alltag mit Familien, Job etc. Sie können sich vorstellen, dass unser Einsatz häufig auch ein großer Kraftakt ist“, sagt Ann-Cathrin Loose, Sprecherin des Vereins. Dieser sei aber auch 2019 schlussendlich mehr als belohnt worden. Insgesamt vier Organisationen profitieren vom positiven Verlauf des Hagener Turniers: die Kinderkrebshilfe Münster, der Ambulante Kinderhospizdienst Osnabrück, die DKMS und der Herzenswünsche e.V., der schwer kranken Kindern ihre größten Wünsche erfüllt. Darüber hinaus wird einem jungen Hasberger mit geistiger und körperlicher Behinderung erneut für ein Jahr die Reittherapie auf dem Hof Huster in Hagen finanziert. „Wir freuen uns natürlich, auch direkt vor der Haustür helfen zu können und wollen das mit den Jahren gerne ausbauen“, sagte Ann-Cathrin Loose und machte zeitgleich deutlich, dass die Reise des Reitvereins St. Martinus Hagen e.V. noch nicht zu Ende ist. An das Benefizturnier im Jahr 2021 wird schon gedacht. „Nun ist aber erst einmal Zeit zu Entspannen, zu Feiern und um allen Unterstützern zu danken.“ Die Kinderkrebshilfe Münster e. V. bedankt sich herzlich für eine Spende über 30.000 €.

Ann-Cathrin Loose, Pressesprecherin Reitverein St. Martinus Hagen e.V.

Alle Jahre wieder: Glasurit unterstützt Kinderkrebshilfe Münster zum 19. Mal mit Weihnachtsspende

In diesem Jahr erhält die Kinderkrebshilfe Münster zum neunzehnten Mal eine Weihnachtsspende im Namen von Glasurit, einer Marke von BASF. Werkleiter Wolfram Schier und Tobias Brefeld, Leiter Autoreparatulack Deutschland bei BASF Coatings, überreichten dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Jan Schneider, jetzt einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000, – € Euro.

„Die Kinderkrebshilfe leistet eine wichtige Arbeit bei der Unterstützung erkrankter Kinder und ihrer Familien. Vor dem Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter habe ich großen Respekt und freue mich, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen, dies auch in Zukunft fortzuführen“, hebt Schier hervor.

Schneider freut sich, dass mit diesem Beitrag auch weiterhin die Skifreizeit ins österreichische Kleinwalsertal ermöglicht wird: „Diese Reise bedarf medizinisch einer sehr intensiven Betreuung, die es zu finanzieren und zu organisieren gilt – die Skifreizeit auf die Beine zu stellen, ist für uns jedes Jahr eine Herausforderung. Wir wissen aber, dass wir damit dazu beitragen, die Lebensqualität aller Betroffenen in einer Phase zu erhöhen, in der alle körperlich und seelisch stark beansprucht sind. Deswegen sind wir BASF Coatings sehr dankbar für die langjährige Unterstützung“, erläutert Schneider.

Der Verein steht Familien bei finanziellen Engpässen zur Seite, die teilweise aus der langwierigen, kostenintensiven Behandlung resultieren und unterstützt in der Zeit nach einer Therapie die Wiedereingliederung in das normale Leben. Darüber hinaus unterstützt die Kinderkrebshilfe Münster die Kinderkrebsklinik des Universitätsklinikums Münster bei materiellen und personellen Engpässen sowie die Forschung zur Optimierung der Behandlungsmethoden.

Text: Julia Kroker, BASF Coatings

Das Tretbootrennen 2019

Nach langer Vorbereitungszeit war es endlich wieder soweit. Das achte Tretbootrennen konnte am 01.09.2019 gestartet werden. An „unserem“ Tag saß der Wettergott wohlwollend mit im Boot. Und so konnten viele Zuschauer die spannenden Rennen der Tretboote miterleben. Unser Moderator, Jochen Temme, führte wieder souverän durch den Tag und sein Sohn Dirk sorgte für die musikalische Untermalung.

Zu unserem Event hatten sich wieder 24 Teams mit insgesamt 96 Tretbootfahrern versammelt und sorgten für spannende Rennen. Nach insgesamt sechs Vorläufen hatten sich die vier besten Teams herauskristallisiert. Es handelte sich dabei um die Teams „eyemax 2“ von der Fa. Koberg + Tente, goldmarie design und Gin Luum, die Fa. Condeco und „Ichwillgartenmöbel.de“ von der Fa. GAP-Aktuell.

Vor den letzten zwei Läufen nutzten wir die Pause, um die restlichen der insgesamt 500 Lose unserer Tombola zu verkaufen. Dann war es so weit. Wir konnten die zwei Finalläufe starten. Für das kleine Finale um den dritten Platz qualifizierten sich eyemax 2 sowie goldmarie design und Gin Luum, wobei letztendlich goldmarie design und Gin Luum die Nase vorn hatten.

Im Finale um Platz 1 und 2 belegte das Team von GAP-Aktuell den ersten Platz vor dem Team Condeco. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgte dann die Siegerehrung, die in diesem Jahr von unserem Hauptsponsor Provinzialer helfen e.V., vertreten durch Herrn Harald Schütz, durchgeführt wurde.

Anschließend wurde der von allen mit Spannung erwartete Scheck an den 1. Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe Münster e.V., Jan Schneider, und die 2. Vorsitzende, Anette Blomberg, übergeben. Auf diesem Scheck war die stolze Summe von 21.575,00 € zu lesen.

Als diese Summe bekanntgegeben wurde, tobte der Aasee. Es hatte niemand damit gerechnet, dass die zwanzigtausender Marke übertroffen werden könnte. Zum Schluss hatten wir noch einen Höhepunkt, denn unsere Losfee, Clara Spenner, zog die zahlreichen Gewinne aus dem Lostopf.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei der ASS Telekom, Fa. AGRAVIS, Bonbonmanufaktur Bömskes, Peter Pane, Pieper`s Sport Shop, Fa. Dimpel und Fahrrad Kirschner für die Sachspenden und Gutscheine bedanken. Ebenso auch beim Zweiradhandel Reinhold, der uns den Hauptpreis, „ein Damenfahrrad“, zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür!

Des Weiteren geht noch einmal ein großer Dank an alle Sponsoren, Unterstützer und Freunde dieser Aktion. Zum Schluss möchte ich mich auch im Namen der Kinderkrebshilfe Münster e.V. ganz herzlich bei dem gesamten OrgaTeam und der Segelschule Overschmidt bedanken.

Wir freuen uns heute schon auf die neunte Auflage des Tretbootrennens in Münster am Aasee im Jahre 2020.

Text: Johannes Branderhorst

Spende der Firma Metalle Gebr. Gerdes aus Nordhorn

Thomas Gerdes von der Firma Metalle Gebr. Gerdes GmbH aus Nordhorn und seine Kunden dürfen sich wirklich zu den ganz treuen Spendern der Kinderkrebshilfe Münster e.V. zählen. Seit Jahren werden auf dem Firmengelände in der Ursulastraße Altmetalle, Kabelreste usw. gesammelt, gewogen und zum jeweiligen Tageshöchstsatz bezahlt. Der Erlös wird gespendet. Das aktuell zehnjährige Firmenjubiläum nutzte Thomas Gerdes für eine weitere Spende über 2.500 Euro. Ebenfalls werden die Aktionen der Firma Metalle Gebr. Gerdes GmbH seit vielen Jahren von der Grafschafter Volksbank eG unterstützt.

Kindershop St. Otger Stadtlohn spendet der Kinderkrebshilfe Münster e.V. 1.000,- €

Der Kindershop St. Otger aus Stadtlohn unterstützt seit einigen Jahren die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Das Motto der ehrenamtlich tätigen Frauen lautet seit 35 Jahren (!): „Warum gute getragene Kleidung entsorgen, wenn man zum einen andere Menschen damit glücklich machen kann und desweiteren mit dem finanziellen Erlös in Stadtlohn und der Welt soziale Projekte unterstützen kann.“  Gebrauchte Kleidung wird von den Damen sortiert, präsentiert und gegen ein kleines Entgelt weitergeben. Die „Schichten“ im Geschäft werden innerhalb der Gruppe aufgeteilt. Auch jüngere Frauen schließen sich nach Auskunft von Frau Segbers der Gruppe an.

Auf die Kinderkrebshilfe Münster sind die Damen aufmerksam geworden durch die Erkrankung eines Jungen aus Stadtlohn und durch den Ehemann einer der Damen, der viele kleine Patienten mit dem Taxi in die Uni-Klinik nach Münster gefahren hat.

1.000,00 € durfte die Kinderkrebshilfe Münster entgegennehmen und sagt DANKE, auch für den freundlichen Empfang anlässlich der Spendenübergabe. Es war schön, von Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit so viel zu erfahren und Ihnen auch über die Arbeit der Kinderkrebshilfe Münster e.V. erzählen zu dürfen.

„Gut Kirschen essen“ für die Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Am Fronleichnamstag hat Finja Köchling mit ihrer Familie bei ihrem Opa im Garten eine Menge Kirschen gepflückt. Sie hatte die Idee, die Kirschen zu verkaufen. Zusammen mit ihrer Cousine setzte sie ihr Vorhaben in die Tat um und verkaufte am 21.06. die Kirschen im Blumenladen Wenner in Werne. Am 01.11. hat Finja den Erlös von 300 € aus dem Verkauf der Kinderkrebshilfe Münster gespendet. Die Kinderkrebshilfe bedankt sich recht herzlich für die tolle Idee und Spende.

Spendenerlös aus Moorland-Festival überreicht

„Abrocken“ für den guten Zweck: Das war beim zweiten Moorland-Festival, das Ende August in den Friedenspark lockte, möglich. Geschätzte 3000 Besucher genossen die zwei Tage voll Rockmusik und erlebten unterhaltungsreiche Stunden (WN berichteten). Die Begeisterung der Organisatoren über die erfolgreich verlaufene Veranstaltung ist auch im Nachklang noch groß. Kein Wunder, konnten sie nun endlich die Spendensumme übergeben, die durch das Festival zusammenkam. Und die kann sich sehen lassen: Stolze 10 000 Euro kommen damit der Kinderkrebshilfe Münster zugute.

Frank Klaassen und Thomas Gräler , die „Väter“ des Moorland-Festivals, bekamen dabei wieder starke Unterstützung. Einmal natürlich in Form von Musik, die die neun Bands lieferten. Aber auch dank des unentgeltlichen Einsatzes der rund 40 Helfer aus dem Freundes- und Bekanntenkreis des Festival-Duos sowie den über 40 Sponsoren war die große Geldsumme letztendlich zusammengekommen. „Die Gemeinde hat uns auch noch tatkräftig unterstützt“, betonte Thomas Gräler. So kamen 9851 Euro zusammen, die eine Firma für die Veranstaltungstechnik auf 10.000 € aufrundete.

Im Namen der Kinderkrebshilfe nahmen Sarah Schulte-Mesum und Norbert Gebker die kräftige Finanzspritze entgegen. „Das Geld wird in eines der vielen Projekte der Kinderkrebshilfe fließen“, sagte Gebker. Aufgrund der derzeit stabilen Spendenlage der Hilfsorganisation sei es auch „endlich wieder möglich, in die Forschung zu investieren“, erklärte er.

Anne Reinker (Westfälische Nachrichten)

Waister Junggesellen unterstützen seit 20 Jahren die Kinderkrebshilfe Münster e. V.

Während der 2. Generalversammlung des Schützenvereins Waister Junggesellen am letzten Samstag, gab es vom 1. Vorsitzenden, Ralf „Rollo“ Wienefoet, noch ein ganz besonderes Jubiläum zu verkünden: „Wir Waister unterstützen jetzt genau seit 20 Jahren den Verein Kinderkrebshilfe Münster e. V.“!

Dazu war Sarah Schulte-Mesum, als Vertreterin des Vereins, extra zu Gast und sie nahm persönlich sehr dankbar einen Scheck in Höhe von 3.000 EUR entgegen. Beim jährlichen Schützenfest an Pfingsten sammeln die Schützenbrüder seit dem Jahr 2000, teilweise auch mit Unterstützung ihrer Mädels, speziell dafür Geld von Ihren Gästen. Für die Spender gibt es eine kleine Aufmerksamkeit in flüssiger Form nach der Schützenfestmesse, beim Vogelschießen und teilweise auch beim Festball mit zum Teil sehr spektakulären Aktionen.

Die Resonanz ist immer toll, denn „Wer feiern kann und darf, der sollte auch etwas an die Kinder und deren Familien denken, die leider schon viel zu früh mit der schrecklichen Diagnose Krebs zu kämpfen haben!“ Zusätzlich fließen alle Strafgelder, die der Major für Verstöße von den Schützen im Laufe des Schützenfestes kassiert, in die Spendenaktion ein. Über die Jahre ist mittlerweile ein stolzer Betrag von weit mehr als 20.000 € für diesen guten Zweck zusammen gekommen. Wichtig ist den Waistern dabei immer, dass es ganz genaue Informationen gibt, was mit dem gespendeten Geld gemacht und was angeschafft wird. Einige vorherige Spendenübergaben fanden auch schon vor Ort im Klinikum Münster statt.

Die dabei gewonnen Eindrücke vergisst man niemals! Deswegen wird diese Tradition ganz sicher auch in Zukunft fortgeführt. Das versprechen die Waister schon jetzt und sagen allen bisherigen Spendern nochmals Danke für Ihre, teils langjährige, Unterstützung!