Reifenwechselfrühstück im Autohaus Flothkötter

Am 06.04. und 07.04.2018 wurden im Autohaus Flothkötter 340 Räder gewechselt.

An diesem Wochenende wurde den Kunden ein kostenloses Frühstück angeboten.

Hierfür durfte dann freiwillig für die Kinderkrebshilfe Münster gespendet werden.

 

Das Autohaus Flothkötter hat die gesammelten Spenden aufgerundet und insgesamt 500,00 € gespendet.

Unterstützung für die Syltklinik

Herr Ingo Mansen, Klinikleiter der Syltklinik, Kinderonkologische Fachklinik für familienorientierte Rehabilitation, freute sich sehr über die Unterstützung in Höhe von 30.000,00 € der Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Damit werden Bau- und nötige Umbaumaßnahmen finanziert wie Wohnbereiche für die Familien, Therapie- und Sporträume sowie Besprechungsräumlichkeiten. Ebenso werden der Speisesaal und die Lehrküche erweitert.

Bollhorst Crazy Boys überreichten 1.000,00 Euro

Die Mitglieder des Männerballetts Bollhorst Crazy Boys überreichten jetzt einen Scheck in Höhe von 1.000,00 Euro an die Kinderkrebshilfe Münster. Stellvertretend für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. nahm CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking diese Spende entgegen.

Dieses Geld stammt aus den Spenden bei  den Generalproben in 2017 und 2018. Hinzu kamen weitere  Spenden bei Karnevalsauftritten und Spenden der Mitglieder, so dass die Bollhorst Crazy Boys den Betrag am Ende auf 1.000,00 Euro aufrunden konnten.

Feuerwehrleute spenden Erlös aus Neujahrsempfang

Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Feuerwehr Dorsten veranstalteten in diesem Jahr erstmalig einen Neujahrsempfang auf dem Gelände der Feuer- und Rettungswache. In gemütlicher Runde konnte, durch den Verkauf von Gegrilltem und warmen Getränken, ein Erlös von 220,00 Euro erzielt werden. Dieser Betrag wurde nun an die Kinderkrebshilfe Münster e.V. als Spende übergeben. Der Verein, der bereits seit 1982 besteht, ist ein Förderverein und unterstützt krebskranke Kinder und Jugendliche bei der Verbesserung ihrer Lebensqualität. Die Kinderkrebshilfe unterstützt dabei die Betroffenen sowohl auf der onkologischen Station für Kinder und Jugendliche der Universitätsklinik Münster als auch darüber hinaus. Beispielsweise wäre eine Unterstützung der Kinder und Jugendlichen durch das psychosoziale Team auf der Station, ohne die Finanzierung von Mitarbeiterstellen (Erzieherinnen, Kunst-, Musik- und Sporttherapeuten) des Vereins, nicht möglich.

Da in Teilen der Behandlung eine Förderung durch Mittel der Krankenkassen und öffentlichen Haushalte nicht ausreichend oder nicht vorgesehen sind, fördert der Verein soziale und medizinische Projekte mit finanziellen Aufwendungen.

Schüler verkaufen Kuchen für Krebshilfe

Die Kinder der Gescher-Dyk-Schule haben die Krebserkrankung eines Mitschülers zum Anlass genommen, sich mit diesem schwierigen Thema auseinanderzusetzen. Die Klassenkammeraden des erkrankten Kindes organisierten, unterstützt durch die anderen Kinder der Jahrgangsstufe, an zwei Schultagen einen großen Kuchenverkauf, dessen Erlös der Kinderkrebshilfe in Münster zur Verfügung gestellt wurde.

592,20 € kamen zusammen, die die Kinder der Klasse 3c an Monika Schnellenbach (links auf dem Foto) von der Kinderkrebshilfe Münster überreichten.

Quelle: Münsterland Zeitung

Fa. Stein und Form aus Neuenhaus spendet 1.500,00 €

Über neue Spender kann sich die Kinderkrebshilfe Münster e.V. freuen. Die Steinmetz- und Bildhauermeister Jens und Maurice Fronterré von der Firma „Stein und Form“ in Neuenhaus übergaben Heike Weßling von der Kinderkrebshilfe Münster einen symbolischen Scheck über 1.500,00 €.

Bei der Spendenübergabe berichtete Heike Weßling von den Aufgaben der Kinderkrebshilfe Münster und von den Erfahrungen als betroffene Mutter eines krebskranken Kindes.

Das Foto zeigt Jens Fronterré (Geschäftsführer der Firma Stein und Form) und Heike Weßling (www.kinderkrebshilfe-muenster.de).

Benefiz-Menü für die Kinderkrebshilfe

Profikoch André Böwing engagierte sich für die Kinderkrebshilfe Münster und lud zu einem Gourmetabend ins Küchenstudio Leugers in 48607 Ochtrup ein. In der dortigen Showküche hatte der bekannte Profikoch mit der NRW-Verbraucherschutzministerin Christina Schulze Föcking aus Steinfurt ein Vier-Gänge Menü kreiert. Die Zutaten dafür kamen ausschließlich aus der Region. Dazu wurden die passenden Weine und Getränke  in angenehmer Atmosphäre kredenzt.

 

Für dieses außergewöhnliche Menü wurde um einen Spendenbeitrag in Höhe von 69,00 Euro gebeten. Sponsoren aus dem Großraum Münsterland unterstützten diese tolle Aktion und dadurch konnte der komplette Spendenbeitrag in Höhe von 3.000,00 € der Kinderkrebshilfe Münster übergeben werden.

2.350,00 € wurden durch Brezel- und Glühwein-Verkauf für die Kinderkrebshilfe gesammelt

Die kalten und schmuddeligen Tage haben die Verantwortlichen des Brezelverkaufs in die Vorweihnachtszeit zurückversetzt: Sie hätten jetzt auch gerne einen Glühwein bei der Scheckübergabe getrunken. Jürgen Jendreizik vom Verein Läuferherz bedankte sich bei Initiator Georg Büttner, der alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Brezel- und Glühwein-Verkauf geschaffen hatte. Der Dank galt auch dem Brezel-Bäcker Franz Steinhoff aus Wadersloh, der seinen Verkaufsstand mit dem Backofen zur Verfügung stellte. Durch den Losverkauf der Stadt-Parfümerie Pieper erhöhte sich der Spendenbetrag auf 2.350,00 €. Hinzu kamen noch die Verzehrgutscheine des Modehauses Schwarte, die nicht in der Spende der Goldschmiede Büttner enthalten waren.

Jürgen Jendreizik, Initiator des Münsterland-Sternlaufes, erklärte, was mit den Spendengeldern passiert: Wer heute die Kinderonkologie am Universitätsklinikum Münster betritt, stellt fest, dass hier die Kinder liebevoll von einem psychosozialen Team betreut werden. Ca. 80 % der erkrankten Kinder werden als geheilt entlassen. Dazu trägt bei, dass die Kinder durch die Mitarbeiter von ihrer Krankheit abgelenkt werden. „Und genau diese heilsame Ablenkung wird durch unsere Spenden mit finanziert“, sagt Jendreizik.

„Im kommenden Advent werden wir wieder beim Brezelstand dabei sein.“

Foto: v.l. Brezel-Bäcker Franz Steinhoff; Goldschmied Georg Büttner; Vivina Sophie Steinhoff; Bürgermeister Karl Friedrich Knop; Läuferherz-Vorsitzender Jürgen Jendreizik; Gisela Morisse von der Stadt-Parfümerie Pieper.

Firma Ossendorf GmbH Stahlbau verzichtete im letzten Jahr auf Weihnachtswerbegeschenke

Die Firma Ossendorf GmbH Stahlbau verzichtete im letzten Jahr auf Weihnachtswerbegeschenke und spendete stattdessen den Betrag von 1.500,00 € für die Kinderkrebshilfe Münster e.V.  Geschäftsführer Jörg Blisniewski war es ein großes Anliegen die Arbeit der Kunst-, Musik- und Sporttherapeuten sowie ErzieherInnen auf der kinderonkologischen Station zu unterstützen. Frau Monika Schnellenbach von der Kinderkrebshilfe Münster e.V. nahm die großzügige Spende dankend entgegen.

Personalrat des Studierendenwerks Münster spendet € 260,00

Zu der Spende des Studierendenwerks Münster gibt es eine tolle Vorgeschichte, die wir Ihnen/Euch nicht vorenthalten möchten.

Herr Markus Becker, Vorsitzender des Personalrats, erzählte uns diese:

„Wir haben als Personalrat des Studierendenwerks Münster auch die Aufgabe, einmal jährlich eine Personalversammlung für unsere Beschäftigten durchzuführen. Da das Studierendenwerk Münster über 600 Beschäftigte zählt, sind unsere Personalversammlungen jedes Jahr sehr gut besucht. Unser Personalrat besteht aus 11 Mitgliedern und nicht jeder Beschäftigte kennt jedes Personalratsmitglied gleich gut. Aus diesem Grund gibt es auch bei der Personalversammlung jedes Jahr eine kurze Vorstellungsrunde der Personalratsmitglieder.

Da uns ein einfaches Vorstellen am Mikrofon zu langweilig ist, überlegen wir uns immer wieder neue Möglichkeiten des Vorstellens. Im letzten Jahr hat der Personalrat beschlossen, die Personalratsarbeit in den Bezug einer Baustelle zu bringen. Von jedem Mitglied wurde ein kurzes Video vor der Kulisse einer Baustelle gedreht. Jedes Personalratsmitglied hat hierzu ein Werkzeug in der Hand gehalten, seinen Namen und seine Funktion im Unternehmen genannt und einen auf das Werkzeug bezogenen Slogan aufgesagt, um einen Bezug zur Personalratsarbeit herzustellen.

Ein Kollege ist gebürtiger Amerikaner und sehr bekannt und beliebt im Unternehmen. Er hatte einen Hammer in der Hand und sollte als Slogan: “Mit dem Hammer durch die Wand? – Das geht nicht gut!“ sagen. Leider war dies auf Grund des Akzents überhaupt nicht möglich. Der Kollege sagte immer: „Mit dem Hämmer durch die Wand?- das geht nix gut!“

Gemeinsam haben wir beschlossen, diesen Satz genau so stehen zu lassen, weil er einfach authentisch war auch der Kollege sehr über sich und den Satz lachen konnte.

Da uns klar war, dass dieser Satz bei der Vorstellungsrunde ein ganz besonderer wird, haben wir spontan ein T-Shirt mit dem Slogan bedruckt. Der Beifall für den Kollegen bei der Personalversammlung hat dann gezeigt, dass wir richtig lagen. Das T-Shirt haben wir kurzerhand zum Merchandise gemacht und angeboten, es zu kaufen. 3,00 Euro pro T-Shirt sollten, wie dann auch geschehen, der Kinderkrebshilfe als Spende zugehen.“

Und die Kinderkrebshilfe Münster e.V. sagt DANKE!